Kokosholz: Eigenschaften & Verwendung

admin
30.07.2018

Nicht nur die Kokosnuss ist ein wertvoller Rohstoff der Kokospalme! Auch der Stamm der Kokospalme ist ein beliebtes Material, um die verschiedensten Produkte herzustellen. Wir zeigen dir im Folgenden, wie vielseitig Kokosholz zum Einsatz kommt, was seine Vorteile sind und worauf du bei der Pflege achten solltest.

Seit mehr als 3000 Jahren versorgt die Kokospalme Menschen auf der ganzen Welt mit wichtigen Rohstoffen. Vor allem die Kokosnuss ist in vielen Regionen der Welt ein wertvolles Nahrungsmittel. Aber der Nutzen der Kokospalme geht viel weiter: Denn nicht nur die Kokosnuss, auch das Holz der Kokospalme ist ein beliebter Rohstoff, der vielseitig zum Einsatz kommt.

Basics zum Kokosholz

Eine ausgewachsene Kokospalme, die Cocos nucifera, erreicht in der Regel eine Höhe zwischen 20 und 25 Metern. An der Stammbasis misst ihr Durchmesser zwischen 40 und 50 Zentimetern, der Stamm verjüngt sich aber nach oben auf 20 bis 30 Zentimeter. In Anbetracht der enormen Höhe hat die Kokospalme einen recht dünnen Stamm. Das ist möglich, weil die äußere Stammschicht des Kokosholzes sehr stabil ist: Denn hier befinden sich dichtfaserige Leitbündel, die den Stamm wie Seile festigen. In der Stammmitte ist das Kokosholz sehr weich.

Der Stamm ist sehr beweglich

Weil die Stammbasis aber deutlich härter ist als die Spitze, ist der Stamm der Kokospalme sehr beweglich. Das kommt ihr besonders bei Stürmen zugute, weil sie so keinen Schaden nimmt und sich starken Seewinden flexibel anpassen kann.

Nach 50 bis 60 Jahren gefällt

Das Höchstalter der Kokospalmen liegt zwischen 100 und 120 Jahren. In der Regel werden sie aber nach 50 bis 60 Jahren gefällt, weil sie dann kaum noch Erträge bringen. In den riesigen Wäldern tauscht man die älteren Bäume deshalb aus und ersetzt sie durch neue. So werden jährlich etwa 400 Millionen Kubikmeter an Kokosholz verfügbar. Eigentlich ist das Kokosholz so gesehen ein Abfallprodukt der Kokoszucht. Sein Kernholz (die Stammmitte) und Basisholz (die Stammbasis) werden aber für verschiedenste Zwecke genutzt.

Kokosholz: Eigenschaften, Vor- & Nachteile

So optimal die Kokospalme an ihre natürliche Umgebung angepasst ist: Kokosholz ist im Vergleich zu Holzarten wie Eiche, Walnuss oder Kiefer sehr weich. Trotzdem kommt es in vielen Regionen der Welt vielfach zum Einsatz.

Wir haben die wichtigsten Kokosholz-Eigenschaften für dich zusammengestellt:

  • Individuelle Färbung: Je nachdem, ob viele oder wenige Leitbündel im Holz vorliegen, kann die Farbe des Holzes von Hellbraun über dunkleres Rotbraun bis hin zu dunklen Tönen reichen. Sie ist von Baum zu Baum individuell.
  • Schöne Maserung: Kokosholz hat aufgrund der Leitbündel im Stamm eine sehr schöne Maserung.
  • Geringes Gewicht: Aufgrund seiner geringeren Dichte ist es wesentlich leichter als andere Holzarten.
  • Wasserempfindlichkeit: Den Wasserkontakt sollte man bei unbearbeitetem Kokosholz meiden, weil es dann verrottet. Ist das Holz behandelt, stellt geringer Wasserkontakt kein Problem dar. Kokosholz nimmt Lacke, Lasuren und Öle problemlos an. Auch Beizen funktioniert reibungslos.
  • Bedingte Härte: Die Härte von Kokosholz hängt davon ab, ob es aus der Baummitte (weicher) oder aus der Rinde (härter) stammt. Die Anwendungsmöglichkeiten des hellen und weichen Holzes sind demnach begrenzt. Insbesondere Schnitzarbeiten für Ziergegenstände können bei dem weicheren Holz zur kleinen Herausforderung für Werkzeuge werden. Möchte man Kokosholz bearbeiten und das Abstumpfen der eigenen Werkzeuge verhindern, sollte man lieber hartmetallische Tools verwenden. Beim Bearbeiten mit Schrauben ist grundsätzlich Vorbohren empfohlen, weil sich sonst Risse bilden können.
  • Ökologischer Mehrwert: Wegen seiner guten Verfügbarkeit und der ökologischen Vorteile gegenüber tropischem Edelholz ist der Einsatz von Kokosholz ökologisch sinnvoll.

Verwendung von Kokosholz

Kokosholz lässt sich für die verschiedensten Zwecke nutzen. In unserer Slideshow zeigen wir dir die Verwendungsmöglichkeiten des tropischen Palmenholzes. Ziehe das Bild einfach mit der Maus nach links, um weitere EInsatzmöglichkeiten zu entdecken:

Produktion von Parkettböden & Möbeln

Harte und mittelharte Hölzer der Kokospalme eignen sich für Fußböden (Parkett) und zum Herstellen von Möbeln. Auch Stöcke oder Griffe werden aus Kokosholz hergestellt.

Baustoff für Hütten & Schiffe

Kokosholz wird seit Jahrtausenden für den Bau von Hütten und Schiffen verwendet. Da es bei Wasserkontakt leicht verrottet, sollten Hütten keinen Kontakt zum Wasser haben. Deshalb sieht man häufig Konstruktionen auf Stehlen oder fern des Meerwassers. Wird das Kokosholz beim Schiffbau eingesetzt, wird es zusätzlich behandelt, sodass es durch den Wasserkontakt keinen Schaden nimmt.

Material für den Instrumentenbau

Instrumente wie Ukulele, die Kalimba (afrikanisches Daumenklavier) oder auch Maracas werden häufig aus Kokosholz hergestellt. Inzwischen gibt es aber auch klassische Instrumente wie Klarinetten oder Konzertgitarren, die aus Kokosholz gebaut werden.

Gegenstände für den Haushalt

Aus Kokosholz lassen sich auch sehr viele praktische Haushalts- und Nutzgegenstände herstellen, unter anderem Bürsten, Bowls oder auch Salatbesteck. Damit du lange Freude an diesen Gegenständen hast, ist es für die Nutzung wichtig, das Holz zu imprägnieren. Denn unbearbeitetes Kokosholz verträgt Wasser nur schlecht.

Herstellung von Ethno-Schmuck & Wohnaccessoires

Ethno-Schmuck und Ziergegenstände werden in den heimischen Regionen der Kokospalme nicht nur aus der Kokosnussschale hergestellt, sondern auch aus dem Holz der Kokospalme. Bei weicherem Holz ist die Bearbeitung aber umso schwieriger. Wenn du solche Schnitzarbeiten als Urlaubssouvenir mit nach Hause nehmen möchtest, solltest du dir auch des Aufwands bewusst sein, der für die Herstellung benötigt wird.

Noch mehr tolle Einsatzmöglichkeiten der Kokos-Rohstoffe

Bei der Wahl von Holz-Produkten ist Kokosholz eine tolle Alternative zu gefährdeten tropischen Edelhölzern. Denn ist es richtig aufbereitet, kann dir auch Kokosholz als Material verschiedenster Nutz- und Ziergegenstände sehr gute Dienste erweisen.

Die Rohstoffe der Kokospalme lassen sich aber noch umfassender verwenden: In unseren Magazinartikeln verraten wir, wie du Kokosprodukte auch als Beauty-Geheimwaffe, zum Erstellen besonderer Geschenke oder Bastelmaterial für die verschiedensten DIY-Ideen einsetzen kannst.

Möchtest du lieber noch mehr Infos zur Kokospalme und ihrer Bedeutung? In unserem Artikel „Von Staatswappen bis Adelsgeschlecht: Die Kokospalme in der Heraldik“ erfährst du, welche Bedeutung die Palme als Symbol weltweit hat. Lustige Fun Facts kannst du in unserem Artikel „Kurioses von der Kokosnuss“ entdecken.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Stöbern!

 

Bildnachweis: Titelbild: © gettyimages/JIRAPONG SITTIOSONGTHUM; Bild 1: © gettyimages/Noppasin; Slideshow: Bild 1: © gettyimages/intek1, Bild 2: © gettyimages/migin,  Bild 3: © gettyimages/eclipse_images, Bild 4: © gettyimages/GMVozd, Bild 5: © gettyimages/Igor Ovsyannykov.

Artikel jetzt Teilen:

Verwandte Artikel

Wissen

Kokos statt Tier: Vegane Alternativen für Milchprodukte und Kosmetik

Kokos statt Milch, Butter und Honig: Tierische Inhaltsstoffe in der Küche lassen sich ganz leicht durch Kokosmilch, -blütensirup und Co. ersetzen. Wie, das verrät Ernährungsberaterin Yvonne Braun. Wusstest du, dass sich auch in Kosmetikprodukten viele tierische Inhaltsstoffe verstecken? Wir erklären, was sich hinter den Bezeichnungen verbirgt und wie du sie mit Kokosalternativen ersetzt.

admin
27.10.2018
Wissen

So vielseitig ist Kokosfaser: Teppiche, Erde oder Garn aus Kokos

Nutze die Kokosnuss in Form von Fasern für deinen Garten, entdecke, warum sich eine Fußmatte aus Kokosfasern definitiv lohnt und erfahre bei uns, wie die Fasern der Kokosnuss produziert werden. Außerdem verraten wir dir, wo Kokosfasern herkommen und welche Produkte aus Kokosgarn gefertigt werden. Denn: die Kokosnuss kann noch viel mehr, als „nur“ gut schmecken!

admin
09.10.2018
Wissen

Ein Baum, unendliche Möglichkeiten: Alle Produkte der Kokospalme

Seit etwa 3000 Jahren wird die Kokospalme von Menschen für verschiedenste Zwecke genutzt. Ihre Bezeichnung als „Baum des Lebens“ kommt nicht von ungefähr, denn der Einsatz reicht als Baustoff für Hüttendächer, über die Ernährung in Form von Kokosöl oder -wasser bis hin zur Herstellung von Gebrauchsgegenständen oder Möbeln. Mit unserer Infografik erfährst du, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, die Kokospalme und ihre Bestandteile zu nutzen.

admin
09.10.2018