Inspirierende Rezepte.
zurück zur Rezeptübersicht
Vegane Rezepte

Rhabarber-Crumble, glutenfrei von excuse me but…

Jetzt bewerten:
Rating: 3.2/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...
Leicht
Zutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit:
Arbeitszeit: 10 Min.
Vorbereitungszeit: 6 Min.
Backzeit: 25 Min.
Gesamtzeit: 41 Min.
500 g Rhabarber
1-2 EL Bio-Kokosblütenzucker
100 g Haferflocken (glutenfrei), grob oder fein
40 g Bio-Kokosmehl
5-6 EL Bio Kokosblütensirup
1 EL Bio-Kokosöl
1 EL Mandelmus
1 TL Zimt
1/2 TL Vanillepulver
1

Den Backofen auf 200°C vorheizen.


2

Den Rhabarber waschen und schälen. In ca. 1 –2 cm große Stücke schneiden und in eine ofenfeste Form geben. Mit 1 – 2 EL Kokosblütensirup bestreuen und mit einem Löffel oder den Händen vermengen.


3

Das Kokosöl gemeinsam mit Mandelmus und Sirup langsam in einem Topf erhitzen, bis alles vermengt und geschmolzen bzw. flüssig geworden ist.


4

Die Haferflocken und das Kokosmehl in eine Schüssel geben und das Zimt und Vanillepulver dazugeben und verrühren.


5

Die flüssigen Zutaten zugießen und  verrühren. Die Haferflockenmasse sollte nun leicht feucht sein und etwas klumpig werden. Ist sie noch zu trocken, gebt etwas mehr Ahornsirup, Mandelmus oder Kokosöl dazu.


6

Nun die Crumble über den Rhabarber verteilen und für 25 Minuten im Backofen backen.


Tipp:

Ihr könnt natürlich auch anderes Obst zum Rhabarber geben. Besonders lecker finde ich Beeren und Äpfel, aber ihr könnt auch andere Früchte verwenden. Genauso gut machen sie noch ein paar klein gehackte Nüsse oder ein paar Rosinen.

Vielen Dank an Dich in die Schweiz, liebe Krisi von excuse me but

Weitere Rezepte die Dir schmecken könnten

Vegane Rezepte

Fruchtige Tomatensuppe I vegan

Bis jetzt keine Bewertungen
Bitte warten...
Leicht
Sommerliebling der SoupKultur
Zum Rezept
Vegane Rezepte

Cremig-Grüne Kokos Suppe I vegan

Bis jetzt keine Bewertungen
Bitte warten...
Leicht
Zum Rezept